Primärprävention nach §20
 

ACHTUNG !

Zentrale Prüfstelle Prävention

Seit Januar 2014 werden Präventionskurse aus den Bereichen Bewegung, Ernährung, Stressbewältigung/ Entspannung sowie Suchmittelkonsum zentral, bundesweit, kostenfrei und kassenartenübergreifend über die Zentrale Prüfstelle Prävention (www.zentrale-pruefstelle-praevention.de) auf Qualität überprüft. Die Zentrale Prüfstelle Prävention wird betrieben durch die Team Gesundheit GmbH im Auftrag der Krankenkassen der Kooperationsgemeinschaft zur kassenartenübergreifenden Prüfung nach § 20 Abs. 1 SGB V. Der Kooperationsgemeinschaft gehören derzeit die Ersatzkassen BARMER GEK, TK, DAK-Gesundheit, KKH, HEK, hkk, vertreten durch den Verband der Ersatzkassen, die Betriebskrankenkassen, vertreten durch den BKK Dachverband, die IKK classic, die IKK Berlin und Brandenburg, die BIG direkt gesund, die Knappschaft sowie die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) an. (Quelle : teamgesundheit.de/leistungen/foerderung/zertifizierung/zentrale-pruefstelle-praevention.html)

Folgende Kurse sind mit Zertifikat ausgezeichnet




Kurs zur Sturzprophylaxe - Kurs-ID: 20160408-761503

ACHTUNG : Dieser Kurs ist ab sofort wieder freigeschaltet. Das Prüfergebnis wurde positiv beschieden !

Kursart: Kurs eines Kursanbieters
Kursanbieter: Nikolaus, Thomas
Schloßstrasse 66 A
64297 Darmstadt
Telefon: (01525) 1872436
E-Mail: info@praevital-darmstadt.de
Internet: www.praevital-darmstadt.de
Ansprechpartner: Herr Nikolaus

Kursleiter: Thomas Nikolaus (geb. 13.02.1973)
Beschreibung: Entwicklung spezifischer Trainingsprogramme zur Verbesserung der Sensomotorik
Durchführung propriozeptiver Übungen auf labilen Untergründen. Zum Einsatz kommen Trainingsgeräte aller Art (Therapiekreisel, Weichbodenmatte, Minitrampolin etc.)
Schulung der aufrechten Haltung
Training der rumpfaufrichtenden Muskulatur
Vermittlung von Grundlagenwissen im Bereich Neurophysiologie und Anatomie sowie zur Funktionsweise des aktiven Bewegungsapparates
Gangschulung
Kursnummer (beim Anbieter): KzS 2018
Handlungsfeld(er):

  • Bewegung

Präventionsprinzipien:

  • Vorbeugung und Reduzierung spezieller Risiken durch geeignete verhaltens- und gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme


Zielgruppe: Geschlecht nicht geschlechtsspezifisch
Zielgruppe: Altersgruppe

  • 51 bis 65 Jahre
  • ab 66 Jahre


Zielgruppe: Sonstiges Personen mit erhöhtem Sturzrisiko aufgrund von Stand- und/oder Gangunsicherheit
Personen mit Prädispositionen zu Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises i.B. der Arthrose
Personen mit erhöhtem Osteoporoserisiko
Ziele der Maßnahme Verbesserung der Sensomotorik durch gezielte neuroorthopädische Trainingsprogramme
Verbesserung der posturalen Steuerung
Stabilisation der rumpfaufrichtenden Muskulatur
Regression muskulärer Verkürzungen
Förderung der aufrechten Körperhaltung nach Dr. Brügger
Entwicklung einer funktionsgerechten Belastungsgestaltung
Vermittlung von Basiswissen als Fundament zum eigenverantwortlichen Handeln
Transfer der Kursinhalte in den alltäglichen Lebensraum
Inhalt(e) der Maßnahme Vermittlung von Grundlagenwissen der Neurophysiologie und Anatomie
Vermittlung von Grundlagenwissen im Bereich Biomechanik
Sensomotik - Training
Indikationsspezifisches Krafttraining
Gangschulung
Methoden zur Umsetzung Ansteuerung der motorischen Grundeigenschaften Kraft und Koordination mittels ausgewählter Übungen auf Weichbodenmatten, Pezzibällen, Seilzugapparaten, Therabändern, freien Gewichten und auf dem Posturomed
Individuelle und gruppenspezifische Beratung bzgl. des Alltagsverhaltens
Aufzeigen der Verbindung zwischen körperlicher Belastung und einem positivem emotionalen Erleben
Herstellung einer Verbindung zwischen körperlichen Beschwerden und Emotion
Aufzeigen von Möglichkeiten, gewonnene Erkenntnisse in den alltäglichen Lebensraum zu integrieren
Qualifikationen des Kursleiters Sportwissenschaftler M.A. Medizinischer Trainingstherapeut Rückenschulleiter Trainingsleiter A - Lizenz
Umfang und Dauer 8 Einheiten á 60 Minuten
Gruppengröße maximal 8 Teilnehmer
Gruppenraum
Gruppenraum: Ausstattung Der Kurs zur Sturzprophylaxe wird im eigens hierfür konzipierten häuslichen Bereich durchgeführt. Zu diesem Zweck existieren drei Kursräume mit Trainingsgerät der rehabilitativen Medizin sowie Übungsgeräte des alltäglichen Gebrauchs. Ein Kursraum dient ausschließlich der Präsentation der theoretischen Inhalte mittels Projektor. Sanitäre Anlage sind vorhanden.
Erfolgskontrolle durch Anbieter Ja, es erfolgt eine eigene Erfolgskontrolle durch den Anbieter.
Details: k.A.

Kursgebühr: Bemerkung 139.00 € für Rentner und Berufstätige

 

Präventive Rücken Stabilisation - Kurs-ID: 20170603-926892

ACHTUNG : Dieser Kurs ist ab sofort wieder freigeschaltet. Das Prüfergebnis wurde positiv beschieden !

Kursart: Kurs eines Kursanbieters
Kursanbieter: Nikolaus, Thomas
Schloßstrasse 66 A
64297 Darmstadt
Telefon: (01525) 1872436
E-Mail: info@praevital-darmstadt.de
Internet: www.praevital-darmstadt.de
Ansprechpartner: Herr Nikolaus

Kursleiter: Thomas Nikolaus (geb. 13.02.1973)
Beschreibung: Aufbau und Verbesserung der motorischen Grundeigenschaften Ausdauer, Kraft und Koordination * Erlernen von Automobilisation und spezifischer Entspannungstechniken * Vermittlung der Elemente der neuen Rückenschule * Vermittlung von Präventionsstrategien gegen Haltungsschäden * Vermittlung von Kenntnissen zur gesunden Lebensführung * Aufbau psychosozialer Kompetenzen
Kursnummer (beim Anbieter): PRS 2018
Handlungsfeld(er):

  • Bewegung


Präventionsprinzipien:

  • Reduzierung von Bewegungsmangel durch gesundheitssportliche Aktivität
  • Vorbeugung und Reduzierung spezieller Risiken durch geeignete verhaltens- und gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme


Zielgruppe: Geschlecht nicht geschlechtsspezifisch
Zielgruppe: Altersgruppe

  • 15 bis 18 Jahre
  • 19 bis 35 Jahre
  • 36 bis 50 Jahre
  • 51 bis 65 Jahre
  • ab 66 Jahre


Zielgruppe: Sonstiges Der Kurs steht auch Personen offen, die bereits Herz-Kreislauferkrankungen und/oder Beschwerden des muskuloskelettalen Systems erfahren oder erfahren haben.
Ziele der Maßnahme Verbesserung der mot. Grundeigenschaften Ausdauer, Kraft u. Koordination * Vermittlung ausgewählter Strategien zur körp. Entspannung und Automobilisation * Elimination ges. Risikofaktoren * Schulung einer funktionsgerechten Belastungsgestaltung * Aneignung von Wissen bzgl. der Wirksamkeit körperl. Bewegung * Wissensvermittlung bzgl. der Auswirkungen von psychischem Stress auf den Organismus * Förderung der Bildung von soz. Netzwerken
Inhalt(e) der Maßnahme Nichtapparativ gestütztes Ausdauer-, Kraft- u. Koordinationstraining * Automobilisation, Stretching und Entspannungsübungen * Elemente der neuen Rückenschule * Anleitung zur ges. Lebensführung *
Methoden zur Umsetzung Verwendung von adäquatem Trainingsgerät zur Verbesserung der mot. Grundeigenschaften * Individuelle und gruppenspezifische Beratung bzgl. des Alltagsverhaltens * Verdeutlichung der Verbindung zwischen körp. Belastung und Emotion * Verdeutlichung der Konsequenzen bei fortgesetztem Fehlverhalten * Aufzeigen von Möglichkeiten der Integration gew. Erkenntnisse in den alltäglichen Lebensraum
Qualifikationen des Kursleiters Sportwissenschaftler M.A. (Schwerpunkt : Sportmedizin) Rückenschulleiter (nach KddR) Trainingsleiter A - Lizenz (dflv)
Umfang und Dauer 8 Einheiten á 45 Minuten
Gruppengröße maximal 10 Teilnehmer
Gruppenraum mindestens 80 m2
Gruppenraum: Ausstattung Nutzung der gesamten Praxis
WC vorhanden, Großgeräte sowie Kleingeräte
Erfolgskontrolle durch Anbieter Ja, es erfolgt eine eigene Erfolgskontrolle durch den Anbieter.
Details: Überprüfung vorangegangener Inhalte

Kursgebühr: Bemerkung Erwachsene und Senioren 139.-
Schüler, Studenten, Arbeitslose 119.- 



 

Praxis praevital

Schloßstraße 66 A
64297 Darmstadt


Tel.:       06151 - 59 55 35
Mobil:     01525 - 1872436
Mail:      info@praevital-  
               darmstadt.de


 


APP
Praxis praevital